Archiv

Punch und Judy

Die Presse: Die verrückte Partitur ist bei Kobéra und dem Amadeus Ensemble in guten Händen: große Begeisterung in der Wiener Kammeroper. (Walter Weidringer)

Der Standard: Triumph des Killens "Punch and Judy" ist die erste Oper des englischen Komponisten Harrison Birtwistle. Das Libretto stammt von Stephen Pruslin. Das Stück wird von der Neuen Oper Wien (NOW) an der Kammeroper hochklassig in Szene gesetzt. (Stefan Ender)

Falter: Die Neue Oper Wien hat sich mit bemerkenswerten Sängerleistungen dem grandiosen Machwerk nun angenommen. Regie und Ausstattung gelingt es, die Killerorgien dieser Puppentheaterwelt mit schwarzem Humor erträglich zu machen. (Heinz Rögl)

Wiener Zeitung: Genüsslich blutrünstig. Ein anarchisches Spektakel. Prägnant und präzise gestalteten Walter Kobéra und das Amadeus Ensemble Wien bei der Premiere den scheinbar chaotischen Orchestersatz. Bemerkenswert bewerkstelligte das Sängerensemble, allen voran Richard Rittersmann als akrobatisch-aggressiver und wortgewaltiger Punch, diese Aufgabe. (Lena Drazic)

Salzburger Nachrichten: Vorbereitet war das Sängerpersonal bestens. Das Amadeus Ensemble entwickelte unter Kobéras Leitung im winzigen Orchestergraben beachtliche Qualitäten. (Ernst P. Strobl)