Billy Budd

Billy Budd

Benjamin Britten
Komponist: 
Benjamin Britten
Premiere: 
1996-10-10 00:00:00

Oper in zwei Akten // Österreichische Erstaufführung // Odeon, Wien // WA im Juli 1997, Odeon, Wien

Libretto von E.M. Forster und Eric Crozier
Nach einem Roman von Herman Melville

Musikalische Leitung
Walter Kobéra
Inszenierung
Leonard C. Prinsloo
Bühnenbild
Friedrich Despalmes
Kostüme
Monika Biegler
Lichtdesign
Norbert Chmel
Dramaturgie
Arrigo Wunschheim
Choreinstudierung
Bernhard Schneider
Edward Fairfax Vere
Doyle Wilcox
Billy Budd
Adrian Eröd
John Claggart
Steven Gallop
Mr Redburn
Steven Scheschareg
Mr Flint
Dimiritris Kassiumis
Leutnant Ratcliffe
Bernd Hofmann
Red Whiskers
Sergio Lombana
Donald
Marcus Pelz
Dansker
Robert Florianschütz
Der Neuling
Manfred Equiluz
Squeak
Gottfried v. Falkenstein
Bosun
Georgi Petkov
Erster Maat
Hubertus-Virgil Reim
Zweiter Maat
Emil Slawtchew
Des Neulings Freund
Reinhard Alessandri
Arthur Jones
Andreas Rainer
Seekadetten
Raffaela Kuhn
Ricarda Kuhn
Tobias Langer
Gerald Peter
Lukas Schlagholz
Michael Zlabinger
Martin Zlabinger
Vere's Kabinenjunge
Valerie Kobéra

Savaria Symphony Orchestra
Chor der Neuen Oper Wien

Eine Produktion im Rahmen des Jeunesse-Festivals "Britten und die Briten"

Ein Gipfel des Musiktheaters aus unserem Jahrhundert. […] Höhepunkte boten die von Bernhard Schneider glänzend vorbereiteten Chorszenen. Wer einen großen Wurf der Nachkriegs-Oper kennen lernen und dabei aufregende und gediegene Oper sehen oder hören will, muss ins Odeon gehen.
(Salzburger Nachrichten)

Viel Jubel für die österreichische Erstaufführung […] von der Neuen Oper Wien in packendes Musiktheater verwandelt. In der stilisierten Regie von Leonard Prinsloo konnte „Billy Budd“ nicht kaltlassen. Die in zerschlissene Fetzen gekleidete Schiffsmannschaft vermittelt jedoch auch gesanglich eine beklemmende Atmosphäre, vom Dirigenten Walter Kobéra sicher geführt.
(Kurier)

Benjamin Brittens „Billy Budd“, von der Neuen Oper Wien im Odeon gezeigt, bewies mir, dass auch der abgebrühte Kritiker nahezu mit offenem Mund im Zuschauerraum sitzen kann, hingerissen, mitgerissen, geradezu atemlos fasziniert. Das passiert auch nicht jeden Tag …
(Im Rampenlicht/ORF)

Die Vorzeigeproduktion der freien Wiener Opernszene wurde im Odeon schwungvoll wiederaufgenommen. Am großen Erfolg der „Billy Budd“-Produktion naschte im vergangenen Jahr die gesamte Opernszene mit.
(Die Presse)