Archiv

Lulu

Alban Berg / Friedrich Cerha

Diese Lulu muss man erleben. Die Neue Oper Wien fasziniert. Sie hat eine derart werkgetreue Inszenierung geschaffen, dass sich auch an ihr ablesen lässt, wie Berg das Publikum atemberaubend fesselt. […] Erstaunlich schließlich, wie sich das amadeus ensemble-wien als Berg-Orchester bewährt, man hört das Werk.
(Kurier)

Bewundernswertes leistet der hervorragende Dirigent Walter Kobéra mit dem großartigen Orchester. Dadurch, dass das Orchester am Ende der Manege sitzt, hat Kobéra keinerlei Blickkontakt mit den Sängern, die sich nur an einige Monitore halten können. Dennoch herrscht zwischen Bühne und „Graben“ bestes Einvernehmen. Wollust und Grauen – hautnah.
(Wiener Zeitung)

Diese Lulu muss man haben. Dies ganz einfach deshalb, weil in dieser bisher mit Abstand besten vom Rezensenten besuchten Produktion alles stimmte. […] Vor allem aber dank der vorbildlichen musikalischen Realisierung dieser ungemein diffizilen Partitur durch das amadeus ensemble-wien unter der engagierten Leitung von Walter Kobéra.
(Oö Nachrichten)