Programm

junge oper wien 2014

BORG Mistelbach

In der Überzeugung, damit Jugendlichen etwas anbieten zu können, was den schulischen Unterricht um Bereiche ergänzt, die in der Schule aus verschiedenen Gründen nicht umsetzbar sind, startete die Neue Oper Wien mit Unterstützung des p[ART]-Stipendiums von KulturKontakt Austria in Zusammenarbeit mit dem BORG Mistelbach ein Vermittlungsprogramm mit dem Titel junge oper wien.

Herbst 2014 zu „Orest“

In drei Workshops setzten sich die Schüler und SchülerInnen des BORG Mistelbach im Zuge der Neuen Oper Wien-Produktion Orest mit künstlerischen Aspekten des Musiktheaters auseinander. In Kleingruppen aufgeteilt erhalten sie praktische Eindrücke in die Bereiche: Gesang, Orchester, Maske, Bühne & Kostüm. Weiters wird unter der Anleitung der Komponistin Judith Unterpertinger ein eigenes Stück geschrieben und letztlich mit Regisseur Leonard Prinsloo szenisch umgesetzt und aufgeführt.

Am Ende des Projektes steht ein Probenbesuch einer Endprobe von „Orest“ auf dem Programm, bei dem der Backstagebereich besichtigt und in Dialog mit den Mitwirkenden getreten wird.

Projekte gab es bisher im Zuge der Uraufführung Woyzeck 2.0 – Traumfalle (Frühjahr 2012), Le Grand Macabre (Herbst 2012) und der PARADISE RELOADED (LILITH) (Herbst 2013).

Mit: Gesang: Manuela Leonhartsberger, Orchester: Judith McGregor, Maske:  Elfriede Stix, Bühne und Kostüm: Diego Rojas Ortiz, Komposition: Judith Unterpertinger, Regie: Leonard Prinsloo / Betreuende Lehrkraft: Astrid Krammer / SchülerInnen & Schüler des BORG Mistelbach / Konzept und Durchführung: Axel Petri-Preis für terz.cc